Was tun gegen Augenringe?

In sehr wenigen Fällen sind die Augenringe angeboren, indem die Hautpartie um die Augen dunkler pigmentiert ist. Es gibt jedoch auch Allergiker und Neurodermitis-Patienten, die von dunklen Augenringen betroffen sind. Der Grund ist bis heute unklar.

Bei den einen sind sie eher bräunlich rot, bei manchen eher grau, und bei vielen zeigen sie sich in einem violetten Blau.Oftmals sind Augenringe scharf umgrenzte Schattierungen, die teilweise nicht nur unter den Augen, sondern rundherum sein können. Die Haut unter den Augen hat sehr wenig Unterfett, deshalb ist sie sehr dünn und die feinen Blut- und Lymphgefässe schimmern durch. Zusätzlich ist die Haut um die Augen herum sehr gut durchblutet. Die dunkle Farbe kommt daher, weil sauerstoffarmes Blut durch die Adern verläuft. Es scheint deshalb eher bläulich. Sauerstoffreiches Blut ist dagegen immer hell.

Wie entstehen Augenringe? Der häufigste Grund ist Schlafmangel. Schimmert die Haut also plötzlich dunkler als sonst, deutet das unter Umständen auf eine verminderte Sauerstoffversorgung der Gefäße hin.Wenn man zu wenig schläft, werden die Muskeln unter den Augen stärker beansprucht und die Durchblutung wird dadurch angekurbelt, wobei die dunklen Ringe noch stärker erscheinen. Aber auch viel Computerarbeit oder lange Fernseh-Nächte können die Augen beanspruchen und denselben Effekt wie bei Müdigkeit hervorrufen. Der Sauerstoffmangel durch fehlende Bewegung an der frischen Luft lässt die Farbe noch dunkler werden. Die zweithäufigste Ursache von dunklen Augenringen ist jedoch die ungesunde Lebensweise, das heisst, zu viel Kaffee, Alkohol oder Zigaretten begünstigen dunkle Augenringe. Sie alle verringern den Sauerstoffgehalt im Blut. Bei einer schlechten Ernährung mit wenigen Vitalstoffen erscheinen die Augenringe ebenfalls dunkler, zum Beispiel bei einem Zinkmangel, der zu Blutarmut führen kann. Zink ist enthalten in Nüssen, Haferflocken oder Pilzen. Eisen ebenfalls in Haferflocken und dabei noch in Aprikosen, Nüssen oder grünem Gemüse.

Aber auch mit viel Vorsicht können z.B. stark menstruierende Frauen oder Frauen, die erst gerade entbunden habe, starke Augenringe haben. Dies ist Folge eines starken Eisenmangels, durch den weniger Sauerstoff im Blut transportiert wird.

 

Zurück